Montag, 13. August 2012

Himmlisch fluffige Windbeutel

Hallo meine lieben Naschkatzen,

nun bekommt ihr endlich das Rezept für meine himmlisch fluffigen Windbeutel. Die waren so schnell ratzeputz aufgegessen, dass ich keine besseren Bilder machen konnte, tut mir leid :)

Alle Testesser waren absolut begeistert.

Gerade bei den jetzigen Temperaturen (jedenfalls hier am Bodensee ist es warm) sind Windbeutel ein tolles Dessert. Die luftige Mascarpone-Sahne-Creme ist herrlich kühl. Und mit frischen Erdbeeren oder auch anderem Obst schmecken sie HIMMLISCH..... *yummy*



























































































Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 5 Eier
  • 375 ml Wasser 
  • 100g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 380 ml Wasser
  • 400 ml Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250g Mascarpone
  • ggf. ein bisschen Puderzucker
  • Obst nach Belieben

Zubereitung:

Wasser, Butter und eine Prise Salz in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen.
Das Mehl darüber sieben und auf niedrigster Stufe mit einem Löffel kräftig rühren, solange, bis der Teig zu einem Kloß geworden ist und sich einfach vom Boden des Topfes lösen lässt.

Den Topf nun runter vom Herd nehmen und ein Ei nach dem anderen unter den Teig rühren.
Man muss so lange rühren, bis sich das Ei komplett mit dem Teig verbunden hat. Und dies macht man nun mit jedem einzelnen Ei. Bitte nicht alle Eier gleichzeitig einrühren. Wer ein Standrührgerät hat, hat es hier einfacher ;)

Die Brandteigmasse nun in einen Spritzbeutel füllen, je nach gewünschter Größe die passende Tülle dafür auswählen (am besten aber eine recht große), und den Teig bei nicht zu knappen Abstand auf ein gut gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Weniger in die Breite als in die Höhe spritzen, da der Teig noch ein wenig "verläuft". Ich hatte den Fehler gemacht, den Teig doch recht flach aufzuspritzen. Aber er muss ja recht hoch aufgehen, damit man die Windbeutel aufschneiden kann.

Die Windbeutel nun bei kräftiger Hitze (240°C O/U-Hitze) ca. 25 Minuten backen.
Während des Backens aber bitte NICHT die Tür des Backofens öffnen, sonst fallen die Windbeutel zusammen!
Für die Creme die Sahne mit dem Sahnesteif nach Packungsanweisung aufschlagen. In einer separaten Schüssel die Mascarponecreme mit dem Vanillezucker und ggf. mit Puderzucker verrühren. Die Creme darf gerne ein bisschen süßer sein, da der Brandteig ja ein kleines bisschen salzig ist. Zum Schluss die Sahne unter die Mascarpone heben.

Nach dem Backen die Windbeutel komplett abkühlen lassen und dann nach mit der Mascarpone-Sahne-Creme und nach Belieben mit Obst füllen. 
 Sehr hübsch sieht es aus, wenn man zum Schluss noch Puderzucker über die Windbeutel siebt.

Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. ich kann mir gut vorstellen das die windbeutel auch mit brombeeren und vaniliencreme himmlisch schmecken !

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde das gerne nachbacken. Wieviel Butter benötigt man denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, danke für den Hinweis :) Ich habe die Buttermenge gerade noch nachgertragen! Viele Grüße!

      Löschen